RUND UM DAS THEMA TRIPLE SCREEN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Events

    • RUND UM DAS THEMA TRIPLE SCREEN

      Hallo zusammen,


      als „Neuling“ in der Simracing Gemeinde dachte ich zu Beginn, dass mein Samsung 49“ Curved Monitor die beste Lösung hierfür sei. Nachdem ich aber immer wieder in verschiedenen Videos ein Triple Screen Setup gesehen hatte war ich davon so begeistert, dass ich umschwenken musste. Aber wie erklärt man das seinem „Finanzminister“, ganz einfach –der Sohnemann braucht einen neuen Monitor =O und 3 TVs sind günstiger als der Monitor, also sogar noch was gespart :D

      Natürlich macht man sich vorab einige Gedanken dazu - welche TV Geräte, was für eine Halterung, was für Einstellungen, welchen Kabel usw. und stößt dabei auf immer noch mehr Fragen.Ist die Hardware dann endlich vollständig angekommen und der Aufbau beginnt, kommen doch noch einige Fragen auf, an die man zu Beginn nicht gedacht hat.

      Deswegen möchte ich hier gerne das Thema RUND UM TRIPLE SCREEN erstellen. So kann jeder den das Thema interessiert, alles Wichtige dort nachlesen und muss nicht wie ich stundenlang im Internet surven.

      Also, postet alles rund um das Thema Triple Screen -Bilder, Grafikeinstellungen, welche TV Geräte, welche Erfahrungen, Einstellungen bei Raceroom etc.
      Grüße

      Alex
      ___________________________________________________________________________________
      ALT - ABER TROTZDEM SCHNELL :thumbsup:
    • Also fange ich gleich mal mit meinem 1.Teil an:


      Der erste Gedanke war, welches TV Geräte ist geeignet?
      Kriterien waren: Auflösung, 4K, Größe, Inputlag, Bewegungsschärfe, Gaming Modus, Anschlüsse.

      Ein der besten Seite hierfür war für mich: 4kgamingtv.de/


      Dann kam die Frage nach der TV-Halterung. Da ich einen Playseat besitze war eigentlich klar, dass ich auch die Halterung von Playseat „TV Stand Pro 3s“ kaufen werde. Hier hätte ich mich aber lieber noch nach alternativen umsehen sollen, denn ich bin alles andere als begeistert. Das Ding ist nicht gerade günstig und passt auch nicht richtig an meinen Stuhl.Mein Stuhl ist unten breiter ist als die Füße der Halterung –obwohl da steht für ALLE Playseats geeignet.


      Aufpassen muss man auch bei der Bestellung, denn dargestellt wird nämlich immer das komplette Gestell. Doch wenn man jetzt einfach auf bestellen drückt, steht man anschließend nur mit dem mittleren Hauptständer da, die Erweiterung kostet nämlich noch mal das gleiche und müssen extra bestellt werden. Der Aufbau war dann einfach, aber für das Geld ist die Qualität echt nicht gut genug.


      Auch passten die Standard TV Vesa Halterungen nicht an die seitlichen Aufnahmemöglichkeiten des Playseatständers, egal wie, es fehlte immer ein Loch. So musste ich noch jeweils ein Loch in die teure Halterungen bohren, das tat echt weh :S


      TV Halterung, hier haben ich mich bei Amazon für eine günstige Standard Vesa Halterung mit Winkelverstellung entschieden, einfach aber gut. So werden die TV Geräte einfach von oben „eingeschoben“ und können jederzeit ohne Werkzeug rausgenommen werden. Dies musste zu Beginn auch öfters mal gemacht werden.


      Verkabelung, hier lohnt sich erst der Blick auf die Grafikkarte um dann auch die richtigen Kabel zu kaufen. Natürlich darauf achten das bei 4K auch die passenden HDMI Kabel gekauft werden die diese Auflösung können. Meine Geforce 1080 hat 1 HDMI und 2 DP Ausgänge, also 3x HDMI Kabel 2.0 und 2 aktive DP auf HDMI Adapter bestellt. Was ich bis dahin auch nicht wusste, dass der „alte“ DFI Stecker auch 4K auflösen könnte, aber nur mit 30Hz, daher entschied ich mich lieber für die DP Adapter.


      Hier musste ich dann bei den Adaptern feststellen, dass ich zwar die richtigen DP Adapter bestellt hatte, diese aber nicht auf HDMI 2.0 auflösten. Deswegen bekam ich später bei der Systemeinstellung auch immer nur 30 Hz anstatt 60 Hz zur Auswahl, nachgelesen, Fehler erkannt, neue bestellt und siehe da, 60 Hz ist möglich!


      Nachdem nun der TV-Ständer aufgebaut und die TV-Halterungen an dem Ständer montiert waren, platzierte ich als erstes den mittleren TV. Wie bereits erwähnt, musste ich feststellen das dieser nicht mit dem Sitz harmonierte da die Füße nicht breit genug waren um den Sitz soweit vorne zu platzieren wie ich das gerne gehabt hätte. Auch standen die am Sitz montierten Halterungen für die Originalen TV Halterung zu weit nach oben. Das tun sie natürlich immer noch, denn die sind dort festgeschweißt, aber auch hier hatte ich mir etwas überlegt. Dazu später mehr.


      Jetzt kamen die seitlichen TVs an die Halterungen. Klappte ohne Probleme nur war ich mir nicht sicher in welchem Winkel die nun stehen sollten, zwischen 45° und 70° hatte ich alles gelesen. Anfangs war ich bei 70°, in der Zwischenzeit bei 60° und das gefällt mir so ganz gut. Weiter auseinander wollte ich die nicht.Das einzige Problem das sich jetzt noch stellte, waren die Kanten vom mittleren TV auf die seitlichen. Hier passte es nie perfekt, bzw. ein leichtes berühren beim einsteigen in den Sitz und schon war der TV wieder verrutscht und passte nicht mehr perfekt. Mit 100 Kg und in meinem Alter war das schon eine Sporteinheit dort reinzukommen :D


      War nun am überlegen, wie ich das Problem der Fixierung der TV Kanten lösen könnte. Ein feines Blech biegen und diese an den TV Geräten hinten verschrauben, dann wären dies stabil miteinander verbunden und fertig. Doch die Dinger sind so schmal, so dass mir das Risiko die Elektronik zu beschädigen zu groß war. Doch irgendwie musste ich das lösen.

      Dann kam mir die Idee, ich hatte für unter den Tisch kleine Klebehalterungen bestellt, in die man dann Kabelbinder durchziehen konnte. Diese habe ich nun an den äußeren Kanten der TV`s geklebt, links 2, rechts 2 und beim mittleren auf alle vier Seiten. Dann die Kabelbinder durchgezogen, TVs ausgerichtet und zusammengezogen –wunderbar, hebt.


      Als kleiner „Perfektionist“ wollte ich auch keine Kabel rumhängen haben. Aber bei Amazon gibt es ja viele Möglichkeiten über Kabelkanäle, Kabelbinder etc. diese sauber zu verlegen. Aber ich habe mehr bei der Kabelverlegung schwitzen und fluchen müssen, als beim ganzen Zusammenbau . Denn mit meinem Leichtgewicht sich hinter die Halterungen zu quetschen und zu verrenken, war echt hart :D . Aber gesagt getan!


      Als Highlight noch ein LED Band sauber verlegt und siehe da, ich finde es geil und bin begeistert. :thumbsup:


      So,die Hardwarebearbeitung war nun abgeschlossen und es folgte der erste Druck auf die Powertaste meines PC. Wie es dann weitergeht, könnt ihr im 2. Teil lesen.
      Grüße

      Alex
      ___________________________________________________________________________________
      ALT - ABER TROTZDEM SCHNELL :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alex Brender ()

    • Fahre auch mit 3 Monitoren aber in Größe 32 Zoll. Finde das Erlebnis echt Genial. Kannte es vorher nur mit einem Monitor. Habe alles in Eigenbau mit Aluprofilen gefertigt. Klar habe ich mir hier und da Anregungen geholt aber finde ein fertiges Rig mit Profilen schon recht teuer. Also erstmal eine Zeichnung gemacht, dann ausgemessen und bei einer Metallbaufirma recht günstig bestellt. (schon fertig auf längen geschnitten) Dann nur noch laut meiner Zeichnung zusammen bauen und hier und da etwas optimieren. Bin zwar noch nicht ganz fertig aber habe auch viel Freude daran immer etwas abzuändern und zu verbessern. Gehört halt mit zum Hobby Simracing. Also preislich lag ich dann am Ende bei ungefähr 300 Euro inkl. gebrauchtem VW Passat Standard Sportsitz in der Gemütlichen Ü 40 Variante :D getauscht, für längere Sitzungen. (das Bild ist vor dem Tausch)
      Ist super bequem und nach ein paar Verstärkungen super Stabil.
      Den PC habe ich dann hinter dem mittlerem Monitor versteckt.
      :thumbsup: Fairness siegt immer, egal welche Platzierung man erreicht ! :thumbsup:

      YouTube: youtube.com/channel/UCqbgvc8P_oIkUf-6bYNY9AA
    • Nun folgt Teil 2:


      Installation und Einrichtung


      Nachdem nun die Hardware gestanden hat, folgte der erst Druck auf die Powertaste meines PC und siehe da, es kam sogar ein Bild auf dem mittleren TV. Doch was ist mit dem Rest?



      Hier stieß ich schon auf das erste Problem. Wenn ich ein TV einschalten wollte, ging der andere aus usw. WTF, dachte ich mir. Auch ein nahes rangehen mit der Fernbedienung half nichts, also, Strom gekappt und gut. Dann in der Mitte eine Position gefunden mit der alle an- und ausgeschaltet werden kann. Aber wehe die Position ist falsch, dann steht man wieder vor dem Problem. Lösung?


      Bezüglich der Grafischen Einstellungen gibt es von Nvidea die Geforce Systemsteuerung, dort konnte ich dann die Auflösungen und die richtigen Hz Zahlen auswählen. Dann noch über die Nvidea Sourroundeinstellung alle drei TVs als einen Monitor einstellen und siehe da, der erste Eindruck, Katastrophal =O



      Die Auflösung war alles andere als schön, die Ränder stimmten vorne und hinten nicht und mit einer Auflösung von 3840x2160 war alles sehr sehr groß. Auch erreichte ich nur 30 Hz anstatt den angepeilten 60 Hz. Warum das so war hatte ich bereits im 1. Teil beschrieben, die DP aktive Adapter konnten nur HDMI 1.2 was zu wenig war. Das Problem war schnell mit den richtigen Adaptern gelöst und ich konnte die 60 Hz auswählen. Dann noch mit der Skalierung beschäftigt und irgendwie war es dann geschafft, zumindest so dass ich alles sehen konnte :thumbsup:


      Linkempfehlung dazu:

      youtube.com/watch?v=qgrj-R4hjg0

      youtube.com/watch?v=lft_MXnrSkw

      Beides in Englisch, wenn jemand was in Deutsch findet gerne posten


      Als ich dann voller Vorfreude Raceroom startete war das Ladebild sooooooooo klein, das ich es fast auf dem TV suchen musste. Mit der Vollbildauswahl war das dann aber schnell beseitigt und mein GTX 1080 schien das alles bei einer Auflösung von 5760x1080 60Hz wunderbar zu verkraften. Aber so richtig begeistert war ich nicht von dem Bild. War ich zu verwöhnt von meinen Samsung Monitor? Habe ich mich zu schnell und falsch entschieden –shit L Und nun X(


      Das kann doch so nicht sein dachte ich, also weiter das Internet durchforstet und auf eine interessante Seite gestoßen die noch viele Tipps für mich hatte.


      samsung.com/de/entdecken/enter…-und-ps4-pro-herausholen/


      Hier kann man am TV selbst noch einiges herausholen. Und ganz wichtig für alle Simracer, unbedingt den Sleep-Timer ausschalten :thumbsup: , sonst geht es euch so wir mir das während des Rennens auf einmal die Meldung erscheint ….. schaltet automatisch in 60,59 … Sekunden ab.


      Wenn ich bei Raceroom die Maximale Auflösung von 12288x2160 59 Hz auswähle, sieht das Bild natürlich bombastisch aus, aber da macht dann meine GTX 1080 schlapp und es läuft nur mit Verzögerung. Ob hier wohl eine RTX 2080 Ti extreme Abhilfe schaffen kann –schau mer mal.


      Stand heute bin ich mit der Performance und dem Bild bei Raceroom schon ganz zufrieden, vor allem die Effekte wenn ich beim spielen nach links oder rechts schaue sind einfach genial! Also für mich hat sich der ganze Aufwand gelohnt, aber ganz fertig bin ich noch nicht. :thumbsup:

      Folgende Probleme habe ich noch:





      • Skalierung, die passt noch nicht ganz, es fehlen immer ein paar cm wenn ich die Fenster auf Vollbild stelle
      • Alle TVs gleichzeit ein- ausschalten oder etwas im Menü verstellen (Problem siehe oben), gibt es da eine Lösung?
      • Max. Auflösung bei 40 Zoll TV im Triple Screen bei Windows und Raceroom, eure Erfahrungen?

      Also, bin gespannt auf Eure Erfahrungen, Lösungen und Empfehlungen
      Grüße

      Alex
      ___________________________________________________________________________________
      ALT - ABER TROTZDEM SCHNELL :thumbsup: